Biographie Diskographie Medien Instrumente Bilder Links
Home English
Beam
'Blaster Beam' (Craig Huxley)

"Blaster Beam" (Craig Huxley)
 

Kitaro's Beam

Kitaro's Beam
 


Hersteller:

Unbekannt


Baujahr:

Unbekannt


Allgemeines:

Der "Beam" wurde Anfang der 1970er Jahre vom Amerikaner John Lazelle erfunden. Es handelt sich dabei um einen Metallrahmen, in dem eine ganze Reihe von Saiten gespannt sind. An einer Seite sitzen variabel verschiebbare Gitarrenabnehmer. Der Spieler zupft oder schlägt die Saiten mit den Händen, Sticks oder Metallröhren. Der Klang ist recht dunkel. Die bekannteste Version vom "Beam" dürfte die Aluminiumrahmenversion von Craig Huxley sein, die für den "Vejur"-Sound im Film "Star Trek: Der Film" verwendet wurde. Auch in weiteren Filmen (Star Trek II: The Wrath of Khan, Das Schwarze Loch, 2010, usw.) kam der "Blaster Beam" zum Einsatz, sogar in "Star Wars Episode II" für einen Effektsound.
Von welchem Hersteller der "Beam" von Kitaro ist, ist nicht bekannt.


Verwendung und Einsatz bei Kitaro:

Kitaro setzt den "Beam" für einen dunklen, bass-ähnlichen Sound ein. Im Einsatz kann man ihn auf der DVD Tamayura im Lied "Beam Wave" bzw. auf der DVD Live in Yakushiji im Lied "Wa" sehen. Er war auch bei der Europa-Tournee 1998 im Einsatz (das graue Metallgestell).


Zu hören auf welchem Album oder zu sehen auf welcher DVD?



Zurück